Menü

Stadtbad

Stadtbad © Hans-Hermann Koch
Stadtbad © Hans-Hermann Koch

Hinweis

Die Zielanzeige bietet im Freien eine schnelle und ungefähre Orientierung, in welcher Richtung das angegebene Ziel zu finden ist. Die Berechnung der Richtung zum Ziel erfolgt einmalig beim Seitenaufruf. Dazu werden dem System die Zielkoordinaten und Ihr aktueller Standort übermittelt. Aktivieren Sie für korrekte Funktionsweise WLAN und GPS an Ihrem Smartphone.

Sind aktuell keine oder nur wenige GPS-Satelliten im Sichtfeld (z.B. in Gebäuden), verfügt das System nicht über die aktuellen Satellitenpositionen bzw. die Entfernung zum Ziel ist relativ kurz, kann das System die Zielrichtung nicht mehr exakt ermitteln. Das erkennen Sie an hohen Werten im Feld Genauigkeit.

Überprüfen Sie im Fehlerfall GPS und die Kalibrierung des Magnetsensor-Systems bzw. führen diese neu durch.

 Ziel: long: 51.162018
lat: 12.250976
Stadtbad
 Distanz:
 Erkennung:
 Auflösung:

1912 wurde am Elstermühlgraben die Pegauer Flussbadeanstalt eröffnet. Da das zum Mühlgraben hin offene Becken rasch verschlammte, ist bereits 1913 ein geschlossenes Betonbassin geschaffen worden. In einer Bürgerinitiative, an deren Spitze sich der damalige Bürgermeister Erhard Meister stellte, erbauten die Pegauer Bürger 1964 in freiwilliger Arbeit (sog. Nationales Aufbauwerk) neben dem alten Bad in der Rekordzeit von 100 Tagen mit Unterstützung von Betrieben der Region ein größeres Bad. Man sprach vom „Pegauer Wunder“. 1965 erfolgte der Bau der Badgaststätte. Das Wasser kommt aus der Grube des Tagebaues Profen und wird in einer modernen Filteranlage aufbereitet. 2018 wurden die Becken komplett erneuert.