Menü

Herzlich willkommen in Elsterberg

Kontakt

Stadtverwaltung Elsterberg
Marktplatz 1
07985 Elsterberg

Tel. 036621-8810

www.elsterberg.de
stadtverwaltung@elsterberg.de

Das romantische, über 800-jährige Städtchen Elsterberg ist immer eine Reise wert. Eingebettet im grünen Tal der Weißen Elster, dort wo der Fluss nach Thüringen übertritt, wird das Stadtbild geprägt von gepflegten Häusern und Geschäften, der Schule, dem denkmalgeschützten Marktplatz mit dem 2009 eingeweihten Brunnen, dem Rathaus und Pfarrhaus und der sehenswerten Laurentiuskirche. Ein Ort der Erholung und Entspannung ist das idyllisch gelegene Waldbad im schönen Tremnitzgrund. Durch die schöne landschaftliche Lage ist Elsterberg und seine Umgebung immer wieder Ziel vieler Wanderer und Naturfreunde. Gut markierte Wanderwege führen zum Kriebelstein, ins Landschaftsschutzgebiet „Steinicht“ oder über die Landesgrenze nach Thüringen. Der Kriebelstein liegt fast 130 m über der Stadt und garantiert einen einzigartig schönen Panoramablick. Eine Aufwertung erfuhr der Aussichtspunkt über den Dächern von Elsterberg mit dem 2010 errichteten Traditionskreuz, einer überdachten Sitzgruppe und der Informationstafel. So ist es auch nicht verwunderlich, dass der Vogtland Panorama Weg® und der Hauptwanderweg „Vogtland“ viele Kilometer auf Elsterberger Flur verlaufen. Auch Radwanderer kommen voll auf ihre Kosten. Ein besonders schöner Streckenabschnitt ist das Elsterberger Tal.

Historie

Seit über 780 Jahren thront über dem romantischen Städtchen Elsterberg in 310 m Höhe die größte freizugängliche Burgruine Sachsens. Sie ist das Wahrzeichen von Elsterberg. Bei einem Trip in die Vergangenheit gibt es in dem alten Gemäuer, aber auch in der Umgebung, viel zu entdecken. Um 1220 von den Herren von Lobdeburg erbaut, laden die meterdicken Mauerreste, die Wehrtürme, die gut erhaltenen Keller und überhaupt das ganze Gelände des alten Rittersitzes mit Historie pur zum Erkunden ein. Im Turm am Fuße des Eingangs zur Burgruine befindet sich die Heimatstube und eine Vogtländische Bauernstube wurde im linken Wehrturm eingerichtet. Während im Heimatturm in erster Linie die Geschichte der Stadt und der Burg Elsterberg widergespiegelt werden, sind  in der Bauernstube Gegenstände aus dem täglichen Lebens  unserer Vergangenheit zu sehen. Besucher haben von Mai bis Oktober (14-tägig) die Möglichkeit, die verschiedenen Epochen der Stadtentwicklung anhand von Schriften, Aussagen von Zeitzeugen und Sachzeugen in den Ausstellungen nachzuvollziehen. Die Elsterberger Burganlage ist ein unbedingtes Muss für alle Touristen und ein Besuch ist zu jeder Tages- und Jahreszeit reizvoll. Bei Führungen (telefonische Vereinbarung unter 036621 / 88142) wird der Gast mit den Geheimnissen der 800-jährigen Geschichte Elsterbergs vertraut gemacht. Jedes Jahr im Sommer entführt ein mittelalterliches Burgspektakel auf der Burgruine mit einer zauberhaften Zeitreise in die Vergangenheit. Höhepunkte sind die auf der Burgruine jährlich Ende August stattfindenden Kellerfeste und aller vier Jahre das traditionelle Ruinen- und Heimatfest. 

Ausflugstipps