Menü

Touren

Tour "Die Geschichte des Bergbaus"

Zeit: ca. 3 – 6 Stunden

Einen Einblick in den historischen Bergbau gewinnen? Kein Problem. Der Pferdegöpel an der Eibenstocker Straße 100 ist ein Denkmal der Bergbaugeschichte und veranschaulicht, wie Erze und Abraum damals mit Pferdekraft an die Oberfläche befördert wurden. Er zeigt anschaulich, über welche handwerkliche Fähigkeiten unsere Vorfahren verfügten, um das kostbare Erz zu bergen.
Weitere Informationen finden Sie unter www.pferdegoepel.de

Über 300 Jahre Bergbaugeschichte und über 500 Millionen Jahre Erdgeschichte sind im Lehr- und Schaubergwerk "Frisch Glück" Glöckl lebendig und werden auch Sie bei einer Wanderung unter Tage begeistern. Für alle Altersgruppen ab 5 Jahren wartet eine informative, lehrreiche, unterhaltsame, humorvolle und kurzweilige Reise zu Schauplätzen der Geschichte. Auch Geh- und Sehbehinderte können mit einfahren.
Weiter Informationen finden Sie unter www.frisch-glueck.de

Bergbau war immer fest mit dem christlichen Glaube verwurzelt. Die Stadtkirche im neugotischen Stil in Form einer dreischiffigen fünfjochigen Halle, verzaubt nicht nur zur Weihnachtszeit ihre Besucher.
Weitere Informationen finden Sie unter www.kirche-johanngeorgenstadt.de

Tour "Der Natur auf der Spur"

Zeit: ca. 3 – 6 Stunden

Entlang des Steinbachs führt ein romantischer, sehr abwechslungsreicher Wanderweg von Johanngeorgenstadt nach Erlabrunn. Früher war dieses Areal ein Zinnseifengebiet, wo im Bachbett nach Zinngraupen geseift wurde. Der Naturlehrpfad führt immer am Steinbach entlang zu den Teufelsteinen und weiter bis zur Kellerschleiferei. Viele Schautafeln weisen auf Fauna und Flora des Gebietes hin.
Weiter Informationen finden Sie unter www.johanngeorgenstadt.de

Besonders idyllisch ist das Naturschutzgebiet "Kleiner Kranichsee" - ein Hochmoor, wo der unter Naturschutz stehende Sonnentau gedeiht. Das Hochmoor befindet sich auf einer Lichtung im Hochwald südwestlich von Johanngeorgenstadt.
Weitere Informationen finden Sie unter www.johanngeorgenstadt.de

Tour "Sportlich unterwegs"

Zeit: ca. 4 – 8 Stunden

Die neue Roller- und Skatingbahn in der Eibenstocker Str. 67 ist vor allem für die touristische Nutzung und den Breitensport gedacht. Sie hat eine Länge von 1220 m und besticht durch ihre optimale Lage. Touristen müssen hier keine langen Wege zurücklegen. Freibad, Pferdegöpel und das Kletterzentrum oder im Winter das Eisstadion und die Kammloipe liegen sehr dicht beieinander. Außerdem kommt die Bahn dem Nichtprofi durch ihr Profil und ihre Kürze sehr entgegen.

Für die kleinen und großen Kletterfreunde ist ein Besuch des Kletterzentrums in der Auenstr. 1 in Johangeorgenstadt zu empfehlen. Auf mehr als 300 Quadratmetern können mindestens 140 Routen geklettert werden. Ein echtes Klettererlebnis.
Weitere Informationen finden Sie unter www.outdoorteam-westerzgebirge.de

Bei schönem Wetter tut eine Abkühlung besonders gut. In wunderschöner Lage, umsäumt von Fichtenwald, liegt das Naturfreibad am Schwefelbach. Beste Wasserqualität und große Liegewiesn laden zum Verweilen ein. Familien finden hier neben Kinderspielplätzen mit Wasserrutsche vielfältige Freizeit- und Sportmöglichkeiten.