Menü

Touren

Tour „Natur mit allen Sinnen genießen

Zeit: ca. 1 – 2 Stunden

Rund um Rechenberg-Bienenmühle finden Sie gut ausgewiesene Wanderwege (z.B.: Kammweg), die ein Angebot für mehrere Tage bieten. Für einen kurzen Abstecher in die Natur empfiehlt sich eine Tour auf dem 3 Kilometer langen und gut ausgeschilderte Naturlehrpfad durch das Naturschutzgebiet am Trostgrund. Die typischen Waldpflanzen und Baumarten kann der Wanderer hier kennen lernen und dann Entspannung für die müden Füße im Wassertretbecken finden
Weitere Informationen finden Sie unter www.fva-holzhau.de

Tour „Unter Tage dem Erz auf der Spur"

Zeit: ca. 2 – 3 Stunden

Der St. Michaelis Stoll in Clausnitz ist immer ein Besuch wert. Der im Erzgang „Emanuel Stehender“ aufgefahrene begehbare Stollen ist ca. 330m lang. Man entdeckt unterwegs Sachzeugen des Clausnitzer Bergbaus, z.B. Gedinge– und Vortriebszeichen, Steingewölbe, geschlägelte Flächen, Schienenfragmente mit Drehplatte, Wasserrinne (Gequäle), Haspelstatt, wassergefülltes Gesenk, „König David-Schacht“ sowie anstehendes Erz.
Weitere Informationen finden Sie unter www.hgv-rechenberg.de

Tour „Badespass im Ökobad“

Zeit: ca. 3 – 4 Stunden

Nach einer Wanderung durch die Natur oder einem Besuch im Bergwerk ist eine Erfrischung im Ökobad zu empfehlen. Das Ökobad liegt in Rechenberg-Bienenmühle direkt am Waldrand. Die Aufbereitung des Wassers erfolgt auf rein natürliche Weise, durch verschiedene Bestandteile wie Pflanzen, Bakterien, Zooplankton, Binsenklärung und vieles mehr. Dies ist ein großer Vorteil, denn es wird kein Chlor genutzt. Es funktioniert also wie ein natürlicher Teich und ist dadurch sehr hautverträglich, was besonders gut für Allergiker und Kleinkinder ist.
Weitere Informationen finden Sie unter www.oekobad.de

Tour „Auf Historische Zeitreise im Erlebnisdorf“

Zeit: ca. 4 – 6 Stunden

Alles zur Heimatgeschichte- von den Flößern bis zur Burgruine erfahren sie in einem geführten Ortsrundgang. Bitte unter Tel: anmelden oder bei Heinz Lohse 037327 9958 bzw. 01795348943. Unkostenbeitrag von 2,- € pro Person. Dauer 1 - 1,5 Stunden.

Die historische Tour beginnt an dem vor 1800 errichteten Flößerhaus, wo man einen lebendigen Einblick in das damalige Leben der Flößer und ihrer Familien erhält. Ein liebevoll gestalteter Bauerngarten mit 76 Heil- und Kräuterpflanzen zeugt von der Heilkunst vergangener Zeiten. Lernen sie auf ihrer weiteren Tour den historischen Ortskern zu Fuß kennen und besichtigen sie die Burgruine.

Besonders prägend für den Ort ist die Rechenberger Brauerei. Seit 1558 wird in Rechenberg Bier gebraut, das weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt ist. Ein besonderes Erlebnis ist die Führung durch das Sächsische Brauereimuseum mit anschließender Verkostung.
Weitere Informationen finden Sie unter www.museumsbrauerei.de

Gleich an der Brauerei kann man auf dem Kräuterlehrpfad oder geführt von Kräuterfrau Kerstin Lehmann heimische Pflanzen mit mehr als 50 beschilderten Stationen kennen lernen.

Unter Tel.: 037327-83096 werden Kräuterwanderungen von April bis September angeboten

Ein Besuch beim „Häuslemacher“, Alte Straße 75, dem einzigen Hersteller von Fachwerkminiaturen als erzgebirgische Holzkunst im gesamten Erzgebirge lohnt immer und rundet den Ortsrundgang im Erlebnisdorf ab.
Weitere Informationen finden Sie unter www.haeuselmacher.de