Menü

Wolkenburger Bergbaurevier

Mundloch des Seegen Gottes Erbstollen Bergbaurevier (Foto Dr. Wolfgang Faust)
Mundloch des Seegen Gottes Erbstollen Bergbaurevier (Foto Dr. Wolfgang Faust)

Hinweis

Die Zielanzeige bietet im Freien eine schnelle und ungefähre Orientierung, in welcher Richtung das angegebene Ziel zu finden ist. Die Berechnung der Richtung zum Ziel erfolgt einmalig beim Seitenaufruf. Dazu werden dem System die Zielkoordinaten und Ihr aktueller Standort übermittelt. Aktivieren Sie für korrekte Funktionsweise WLAN und GPS an Ihrem Smartphone.

Sind aktuell keine oder nur wenige GPS-Satelliten im Sichtfeld (z.B. in Gebäuden), verfügt das System nicht über die aktuellen Satellitenpositionen bzw. die Entfernung zum Ziel ist relativ kurz, kann das System die Zielrichtung nicht mehr exakt ermitteln. Das erkennen Sie an hohen Werten im Feld Genauigkeit.

Überprüfen Sie im Fehlerfall GPS und die Kalibrierung des Magnetsensor-Systems bzw. führen diese neu durch.

 Ziel: long: 50.898547
lat: 12.663224
Wolkenburger Bergbaurevier
 Distanz:
 Erkennung:
 Auflösung:

Mit seiner über 650-jährigen Geschichte ist das Wolkenburger Bergbaurevier ein bedeutendes Zeugnis der frühen Bergbautätigkeit in dieser Umgebung. Einen Einblick in die Welt unter Tage erhält man in dem von der Arbeitsgemeinschaft Altbergbau/Geologie Westsachsen e. V. liebevoll restaurierten Bergwerk "St.-Anna-Fundgrube". Sie befindet sich gegenüber der ehemaligen Papierfabrik am Mulderadweg. Im ehemaligen Bergamtshaus, dem heutigen Vereinshaus der AG, sind in einer Ausstellung zahlreiche Exponate zur Mineralogie, Geologie und Geschichte dieses Bergbaureviers zu sehen.

 http://www.wolkenburger-bergbaurevier.de/