Menü

Silbermannorgel

Silbermannorgel Fraureuth © Joerg Bachmann
Silbermannorgel Fraureuth © Joerg Bachmann

Hinweis

Die Zielanzeige bietet im Freien eine schnelle und ungefähre Orientierung, in welcher Richtung das angegebene Ziel zu finden ist. Die Berechnung der Richtung zum Ziel erfolgt einmalig beim Seitenaufruf. Dazu werden dem System die Zielkoordinaten und Ihr aktueller Standort übermittelt. Aktivieren Sie für korrekte Funktionsweise WLAN und GPS an Ihrem Smartphone.

Sind aktuell keine oder nur wenige GPS-Satelliten im Sichtfeld (z.B. in Gebäuden), verfügt das System nicht über die aktuellen Satellitenpositionen bzw. die Entfernung zum Ziel ist relativ kurz, kann das System die Zielrichtung nicht mehr exakt ermitteln. Das erkennen Sie an hohen Werten im Feld Genauigkeit.

Überprüfen Sie im Fehlerfall GPS und die Kalibrierung des Magnetsensor-Systems bzw. führen diese neu durch.

 Ziel: long: 50.697998
lat: 12.344175
Silbermannorgel
 Distanz:
 Erkennung:
 Auflösung:

Zu den wenigen Orgeln, die Gottfried Silbermann  in den Kirchen außerhalb des damaligen Sachsens aufstellte, gehört die Orgel in der Kirche zu Fraureuth. Sie wurde im Jahr 1742 aufgestellt. Die Orgel ist eine der am besten erhaltenen unter den noch vorhandenen Werken aus der Hand des großen Meisters. Diese unübertroffenen Meisterwerke der Orgelbaukunst werden heute noch an allen erhaltenen Standorten gewürdigt und geschätzt. Mit Beginn des 19. Jahrhunderts wird in Fraureuth die Industrialisierung eingeleitet. Von allen Gewerken nimmt die Weberei und Garnspinnerei den größten Aufschwung. So gründeten die Herren Georg Beck und Sohn eine Wollkämmerei und Garnspinnerei, die bereits 1840 für 400 Menschen Arbeit bietet.