Menü

Touren

Tour „Kunstwerke aus Stoff und Faden“

Zeit: ca. 1 – 3 Stunden

Ein Erlebnis der besonderen Art ist der Besuch der Historischen Schauweberei im Ortsteil Braunsdorf. In den historischen Fabrikmauern der ehemaligen Weberei Tannenhauer befinden sich teilweise noch original eingerichtete Produktionssäle, in denen man Einblicke in klassische Textiltechnik gewinnt. Sehen und erleben Sie live wie an den originalen Schützen-Webmaschinen aus über 7000 Einzelfäden filigrane Biedermeierstoffe hergestellt werden. Die edlen Stoffe mit den imposanten Mustern zieren Stühle, Chaiselongues und Sofakissen, aber auch Handtaschen in verschiedenen Größen und Formen.
Weitere Informationen finden Sie unter www.historische-schauweberei-braunsdorf.de

Für einen längeren Tagesausflug empfiehlt es sich, zu Fuß von der Schauweberei aus zum Barockschloss Lichtenwalde zu wandern. Sie folgen den Inselsteig und queren die Zschopau. Entlang des Flusses wandern sie auf dem Liederweg, wo sie Natur- und Heimatlieder singend, nach ca. 4km das imposante Schloss Lichtenwalde erreichen.
Weitere Informationen finden Sie unter www.die-sehenswerten-drei.de

Tour „Barockes Rendezvous mit der Perle des Zschopautals"

Zeit: ca. 3 – 4 Stunden

Zwei besondere Kostbarkeiten sind in Lichtenwalde zu finden. Das sind zum einen der Barockgarten, der als einer der schönsten Sachsens gilt und zum anderen das Schloss Lichtenwalde.

Der Barockpark Lichtenwalde mit Wasserkünsten lädt seine Besucher zu einem „Rendezvous der Künste“ ein. Entlang mehrerer Sicht- und Wegachsen entfalten sich einzelne Gartenräume mit Prachtalleen, Konzertplätzen und historischen Wasserkünsten. Über 400 einzelne Springstrahlen sind über den gesamten Garten verteilt. Beim Rundgang offenbaren sich überraschende Blicke in das Zschopautal. Das Gartenkunstwerk zeigt Details wie antike Amphoren, Statuen und Blütenrondelle.
Weitere Informationen finden Sie unter www.die-sehenswerten-drei.de

Im Schloss Lichtenwalde präsentiert sich heute das Schatzkammer-Museum. Auf drei Etagen werden zum Teil mehrere tausend Jahre alte Exponate fremder Kulturen gezeigt. Die Besucher bewundern im Inneren des Schlosses Ritualgegenstände aus Nepal und Tibet, Porzellane, Lackarbeiten, Möbel und Seidenstickereien aus China und Japan sowie Grabbeigaben und Geistermasken aus Westafrika.  Das Schloss beherbergt die wohl größte und umfassendste Scherenschnittsammlung Deutschlands. Genießen Sie die einzigartige Stimmung, das Besondere bei  Konzerten in der Schlosskapelle.
Weitere Informationen finden Sie unter www.die-sehenswerten-drei.de

Tour „Wo gesungen wird, da lass dich nieder“

Zeit: ca. 4 – 8 Stunden

Ein besonderes Wanderangebot erwartet sie in Niederwiesa- die Liederwege. Es gibt fünf nach Themen geordnete Wanderwege auf denen Liedersteine bzw. Liedertafeln mit insgesamt 54 deutschen Volksliedern aufgestellt sind. Diese laden zum Singen ein und wollen unser wertvolles Kulturerbe bewahren.
Weitere Informationen finden Sie unter www.liederwege-in-niederwiesa.de